KOOPERATION FED

Der Familienentlastende Dienst bietet für Angehörige von Menschen mit Behinderung zuverlässige und individuelle Unterstützung in ihrem Familienalltag. Die Angehörigen werden bei der Betreuung und Pflege begleitet, unterstützt und entlastet.

Diese Hilfen erfolgen:

  • stunden- oder tageweise
  • am Wochenende und in den Ferien
  • regelmäßig oder einmal hin und wieder
  • wahlweise zu Hause oder in den Räumen des Dienstes oder an anderen Orten

Außerdem sollen Menschen mit Behinderung durch den FED unterschiedlichste Möglichkeiten der aktiven Gestaltung im sozialen Umfeld, daheim oder in Gesellschaft mit anderen erfahren. Die Angebote orientieren sich dabei an deren Fähigkeiten und Interessen.

Die konkreten Angebote des FED:

- individuelle Einzelbetreuung, unabhängig von Art und Schwere der Behinderung (im häuslichen Umfeld oder auch in den Räumen des FED). Betreuung bei Abwesenheit, Krankheit oder als „Verschnaufpause“ für den Betreuenden

- Freizeit-, Ferien-, Bildungsangebote
  • Tagesausflüge
  • Ferien- , Wochenendfahrten
  • Kulturelle Veranstaltungen
  • Sportangebote
  • Regelmäßige Gruppentreffs
  • Angebote für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung (auch mit erhöhtem Betreuungsbedarf)

- Unterstützen und Begleiten von Kontakten zwischen Eltern, Angehörigen, Partnern und Geschwistern (z.B. Elternstammtische, Themenabende, etc.)


Der FED ist eine Kooperation der Einrichtungen zweier Träger, der Jacob-Friedrich-Bussereau Stiftung und des Caritasverband für die Diözese Speyer.